Search for posts by reddevil

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Last Search found 54 matches:


reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

Kinhöfer leitet Derby

from reddevil on 09/11/2010 11:07 AM


Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer
Das Derby am Sonntag zwischen dem FCK und Mainz wird vom Herner Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer geleitet.
Der 42-jährige Abteilungsleiter Controlling ist seit 1994 DFB-Schiedsrichter und leitete seit 2002 bisher 132 Bundesligaspiele. Zudem stand er vier Länderspielen und neun Europapokalspielen vor.

Zuletzt pfiff Kinhöfer die FCK-Partie in der ersten DFB-Pokalrunde dieser Saison in Osnabrück (n.V. 3:2).

Ihm assistieren Detlef Scheppe und Christian Fischer an den Seitenlinien. Volker Wezel ist als vierter Offizieller angesetzt.

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/4042-kinhoefer-leitet-derby.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

Danke, FCK-Fans!

from reddevil on 09/11/2010 11:05 AM

Am Freitag, 10. September 2010, ging die Herzblut-Fantour mit FCK-Teambetreuer Marco Haber zu Ende. Auch in Idar-Oberstein am Schleifplatz fanden sich nochmal einige FCK-Anhänger ein, um die Tour von Exklusiv-Partner RPR1. mitzuerleben.

Marco Haber auf dem Schleifplatz
Der Ex-FCK-Profi, mit dem die Tour auch eröffnet wurde, begleitete auch die sechste und letzte Station. In Idar-Oberstein wurden nochmals viele Autogramme geschrieben, Fotos geschossen und insgesamt 15 Schützen traten gegen Marco Haber im Torwandschießen an.
Aber eine kleine Überraschung hatte sich der FCK noch einfallen lassen für seine treuen Fans: Der FCK-Teambetreuer unterschrieb vor der Signierstunde insgesamt 25 seiner Autogrammkarten auf der Rückseite. Bevor die Tour dann ihr Ende fand, wurde den FCK-Anhängern, die eine dieser 25 Karten erhalten hatten mitgeteilt, dass sie je zwei Freikarten für das Heimspiel der Roten Teufel gegen den VfL Wolfsburg gewonnen hatten.

Damit endete die Herzblut-Fantour mit vielen strahlenden Gesichtern. Die Fortsetzung eines ähnlichen Events im nächsten Jahr schließen sowohl der FCK als auch RPR1. nach dieser gelungenen Aktion nicht aus.
Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich nochmals bei allen Fans, die die Tour begleitet haben und hofft, das diese zahlreich zu den Heimspielen der Roten Teufel im Fritz-Walter-Stadion erscheinen.

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/4047-danke-fck-fans.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

Ein Muss für jeden Statistikfreak

from reddevil on 09/09/2010 02:41 PM


Wer war der erste Nationalspieler vom Betzenberg? Warum erhielt der FCK im Jahr 1935 eine Platzsperre? Welchen vergessenen Titel errangen die Roten Teufel 1990? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen kennt die neue Statistik-Referenz „111 Jahre 1. FC Kaiserslautern - Die Geschichte des Pfälzischen Traditionsvereins“, die vor wenigen Tagen erschienen ist.

Bereits vor 16 Jahren brachte Autor Markus Röder mit „Die Statistik des 1. FC 1900 Kaiserslautern. 1900-1994“ ein Buch mit (fast) allen Daten und Fakten zum FCK auf den Markt. Bei „111 Jahre 1. FC Kaiserslautern“ handelt es sich um die überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Neufassung, in der ab 1900 die Statistiken zu tausenden von FCK-Spielen zu finden sind. Und wie! Das Werk kommt im Telefonbuchformat daher - und zwar im Format des „dicken“ Telefonbuchs. Auf 440 Seiten im A4-Format kommt kein Detail zu kurz, dem Leser werden satte 1,1 Kilogramm pure Betze-Geschichte geboten.

Ausführlich blickt der Autor auf den Werdegang des Traditionsvereins zurück und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die Gründungszeit. So wird sowohl der Siegeszug des Fußballs in Deutschland beschrieben als auch die Entstehung der ersten Kaiserslauterer Fußballvereine bis hin zum heutigen FCK.

Aber warum „111 Jahre“? Dieser spannenden Frage geht Markus Röder gleich zu Beginn nach. Wurde der FCK wirklich am 2. Juni 1900 gegründet und ist er tatsächlich der „erste“ Fußballclub von Kaiserslautern? Das Datum 2. Juni wird dabei schnell als willkürlich gewählt und somit falsch entlarvt, ob die Gründung des Urvereins auf das Jahr 1900 oder 1899 zurückgeht, ist hingegen nicht endgültig zu beweisen. Die Indizien, die Röder auflistet, deuten aber auf 1899 hin, womit der heutige FCK tatsächlich seinen Ursprung im ersten Fußballverein der Stadt hätte. In den ausführlichen Einleitungen zu den jeweiligen Kapiteln werden noch weitere Irrtümer und Verwechslungen sowie Unklarheiten aus früheren Publikationen aufgedeckt.

Das Herzstück des Buchs bilden aber eindeutig die Daten, die für manchen vielleicht etwas trocken sind, aber jedem Hobbystatistiker das Herz aufgehen lassen werden. Ergebnisse und Mannschaften sind ab 1900, Tabellen ab der ersten Meisterschaftsendrunde im Jahr 1903 enthalten. Abgerundet werden die Statistiken durch Aufstellungen, Torschützen und Zuschauerzahlen von rund 3.000 Pflichtspielen der Roten Teufel.

Über Jahre hinweg durchstöberte der Autor bundesweit Archive und Bibliotheken, um auch die letzten fehlenden Zahlen zusammenzutragen. So sind beispielsweise von der Saison 1923/24, als in der Pfalz bürgerkriegsähnliche Zustände auch die Sportberichterstattung negativ beeinflussten, fast alle Ergebnisse der FCK-Vorgängervereine zu finden. Denn der 1. FC Kaiserslautern trägt erst seit 1931 diesen Namen und firmierte zuvor als FC 1900, FC Palatia 1901, FC Bavaria 1902 (jeweils bis 1909), FV 1900, SV Phönix 1910 (jeweils bis 1929) und FV/Phönix (1931 umbenannt in 1. FC 1900 Kaiserslautern).

Das Buch „111 Jahre 1. FC Kaiserslautern“ endet vorläufig mit den Ergebnissen der Aufstiegssaison 2009/10 und bildet in einem umfangreichen Anhang nochmals viele Statistiken auf einen Blick ab. Neben den reinen Daten werden viele Details und Quellen genannt, untermalt von rund 40 historischen Abbildungen und Zeitungsausschnitten. Fazit: Nicht jeder FCK-Fan liebt Statistiken, aber jeder Statistiker wird dieses Buch lieben!

„111 Jahre 1. FC Kaiserslautern - Die Geschichte des Pfälzischen Traditionsvereins“ ist mit einer Auflage von zunächst 200 Exemplaren im Selbstverlag erschienen. Es ist zum Preis von 29,80 Euro direkt beim Autor Markus Röder (markus.roeder.dg@t-online.de), im Agon-Onlineshop sowie demnächst auch in den offiziellen FCK-Fanshops erhältlich.

Quelle: http://www.der-betze-brennt.de/fans/reviews.php?id=1021

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

„Teufel“ Rodnei droht Zwangspause im Derby

from reddevil on 09/08/2010 12:45 PM


Angeschlagen: Rodnei vom 1. FC Kaiserslautern
Verteidiger Rodnei vom 1. FC Kaiserslautern droht für das rheinland-pfälzische Derby am Sonntag beim FSV Mainz 05 auszufallen. Der Brasilianer laboriert an muskulären Problemen.
Bundesligist 1. FC Kaiserslautern bangt vor dem rheinland-pfälzischen Derby am Sonntag beim FSV Mainz 05 (15.30 Uhr/Sky und Liga total! live) um den Einsatz von Innenverteidiger Rodnei. Der Brasilianer laboriert an muskulären Problemen.

Quelle: http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bundesliga-teufel-rodnei-droht-zwangspause-im-derby_aid_549706.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

Geehrter Klose zieht mit Beckenbauer gleich

from reddevil on 09/08/2010 01:02 AM

Köln (dpa) - Nationalspieler Miroslav Klose ist vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) nachträglich für 100 Länderspiele ausgezeichnet worden.

Das besondere Jubiläum hatte der 32 Jahre alte Angreifer des FC Bayern München am 3. Juli im WM-Viertelfinale gegen Argentinien gefeiert. Beim deutschen 4:0-Sieg erzielte Klose in Kapstadt zwei Tore. Von den Zuschauern in Köln gab es bei der Auszeichnung durch DFB-Präsident Theo Zwanziger großen Beifall.

Mit seinem 103. Einsatz im DFB-Team zog Klose am Abend mit Franz Beckenbauer gleich. In der Rangliste der deutschen Nationalspieler mit den meisten Länderspielen liegen nun nur noch drei Weltmeister von 1990 vor dem Torjäger des FC Bayern: Lothar Matthäus (150), Jürgen Klinsmann (108) und Jürgen Kohler (105).

Der am 9. Juni 1978 in Polen geborene Klose hatte im Alter von 22 Jahren in der Nationalmannschaft debütiert. Beim ersten Einsatz am 24. März 2001 in Leverkusen erzielte der damals noch für den 1. FC Kaiserslautern spielende Stürmer im WM-Qualifikationsspiel gegen Albanien als Einwechselspieler kurz vor dem Abpfiff per Kopf das 2:1-Siegtor für die damals von Teamchef Rudi Völler betreute DFB-Elf. Bis zum Spiel gegen Aserbaidschan folgten 52 weitere Tore für Deutschland.

Quelle: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1036599

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

1.FC Kaiserslautern testet erfolgreich in Pirmasens

from reddevil on 09/06/2010 11:11 AM

Der 1. FC Kaiserlautern hat die Länderspielpause gut genutzt. Innerhalb von zwei Tagen besiegten die "Roten Teufel" zwei unterklassige Gegner in Testspielen. Nur einen Tag nach dem 3:0-Sieg beim SV Mettlach schlug das Team von FCK-Cheftrainer Marco Kurz am Samstag auch den FK Pirmasens 3:0 durch Tore von Christian Tiffert (33.), Bastian Schulz (78.) und Adam Nemec (86.).

Kurz hatte auf zahlreiche Akteure, die mit ihren Nationalteams unterwegs waren, verzichten müssen und setzte so insgesamt vier U 23-Spieler ein. Mit Nemec als einziger Spitze kontrollierte der Bundesligist die Partie in Pirmasens von Anfang an, im gegnerischen Strafraum fehlten aber zunächst die zwingenden Aktionen.

Bei den Hausherren ging nach vorne nicht viel zusammen, die beste Chance hatte noch Daniel Preuß, als er FCK-Keeper Tobias Sippel mit einem Heber aus 35 Metern überlisten wollte. Die stabile Viererkette der Gäste mit Florian Dick, Martin Amedick, Jan Simunek und Alexander Bugera ließ kaum etwas zu und so kamen die Lautrer zu einem jederzeit ungefährdeten Sieg.

Sieg beim Jubilar

Auch das Testspiel beim SV Mettlach gewann der FCK mit 3:0 -Toren. Die Gastgeber hatten in ihrem 90. Jubiläumsjahr zum Freundschaftsspiel geladen - so sahen 1.600 Zuschauer einen Doppelpack von Srdjan Lakic und einen Treffer von Danny Fuchs. Mit Oliver Kirch und Lakic standen lediglich zwei Spieler in der Startelf, die auch beim 2:0-Sensationserfolg gegen Bayern München dabei gewesen waren.

FCK-Trainer Marco Kurz konnte mit den testspielen in der Länderspielpause zufrieden sein. Foto: dpa

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/top-clubs/fc-kaiserslautern/9354154.htm

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

ZUM 90. GEBURTSTAG Fritz-Walter-Gala auf dem Betze

from reddevil on 09/06/2010 11:09 AM


Er ruht auf dem Ehrenfriedhof in Kaiserslautern.
Aber bei vielen Fußball-Fans ist er noch immer lebendig. Fritz Walter, unser legendärer Kapitän der Weltmeistermannschaft 1954, wird am 31. Oktober beim 1. FC Kaiserslautern mit einer Gala gefeiert. An diesem Tage wäre „der Fritz“ 90 Jahre alt geworden.
Der DFB wird eine Festschrift mit zum Teil unveröffentlichten Bildern unseres Ehrenspielführers herausbringen. Und für die Gala hat die Fritz-Walter-Stiftung eine Ausstellung zusammengetragen, die auf dem Betze zu sehen ist.

Quelle: http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/1-fc-kaiserslautern/2010/09/fritz-walter/gala-auf-betze-zum-90-geburtstag.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

Herzblut-Truck macht Station in Landau

from reddevil on 09/04/2010 10:00 AM

Die dritte Station der Herzblut-Fantour stand auf dem Programm und so war der Herzblut-Truck des FCK-Exklusivpartners RPR1 am Freitag, 3. September 2010, auf dem Rathausplatz von Landau zu finden.

Herzblut-Truck in Landau
Bei herrlichem Spätsommerwetter wollten sich zahlreiche FCK-Freunde diese Attraktion natürlich nicht entgehen lassen, und als RPR-Moderator und Stadionsprecher Holger Schröder auch Ivo Ilicevic und Ratinho auf der Bühne begrüßen konnte, stieg die Stimmung noch einmal deutlich an.

Klar, dass Ivo Ilicevic zunächst ganz genau erklären musste, wie er das mit seinem Traumtor gegen Bayern München gemacht hat. "Zaubermäuschen" Ratinho blickte derweil auf seine eigene Zeit als FCK-Profi zurück und zog die Leute mit seiner lockeren und freundlichen Art wie gewohnt sofort auf seine Seite.

Entsprechend lang war dann auch die Schlange der Autogrammjäger, als sich die beiden mit Stift und Autogrammkarten bewaffnet auf der Bühne niederließen. Vor allem Ivo Ilicevic absolvierte einen wahren Autogramm-Marathon, während Ratinho schon mal sein Können an der Torwand demonstrierte. Zum Abschluss traten die beiden Stargäste schließlich noch gegeneinander an der Torwand an, ehe es schließlich wieder zurück zum Betzenberg ging.

Wer den Herzblut-Truck bisher verpasst hat, der kann das in der kommenden Woche noch nachholen. Die nächste Station ist am Mittwoch, 8. September 2010, der Rathausplatz in Frankenthal.

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/3991-herzblut-truck-macht-station-in-landau.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

Der FCK zu Gast in Mettlach

from reddevil on 09/03/2010 05:27 PM

Die Profis des 1. FC Kaiserslautern nutzen das Länderspielwochenende, um weiterhin in Form zu bleiben: Am 3. September 2010 treten die Roten Teufel in Mettlach gegen Lokalmatador SV Mettlach an. Anpfiff für das Freundschaftsspiel ist um 18.30 Uhr.

FCK-Coach Marco Kurz testet seine Elf in Mettlach
Im Rahmen des 90jährigen Vereinsjubiläums hat sich die Mannschaft aus dem Saarland den Pfälzer Traditionsverein eingeladen, um ein bisschen Bundesliga-Luft im Stadion am Schwimmbad zu verbreiten und den Zuschauern ein sportliches Highlight zu bieten. Mit einer Niederlage, drei Unentschieden und einem Sieg belegt der SV Mettlach in der Saarlandliga aktuell Platz 10. Freuen dürfte sich auf die Partie vor allem FCK-Torwart Kevin Trapp, der bis zur B-Jugend in einer Jugend-Spielgemeinschaft aktiv war, der auch die Jugend des SV Mettlach angehört.

Tickets für das Freundschaftsspiel gibt es in der Sparkasse Merzig-Wadern (Schankstraße 7, 66663 Merzig) und den Geschäftsstellen der Sparkasse in Mettlach, Losheim und Orscholz sowie im Clubhaus des SV 1920 Mettlach (Britter Straße 66, 66693 Mettlach) und bei Adamski-Bies Sport in Weiskirchen und St. Wendel. Kinder bis 14 Jahre zahlen acht Euro pro Ticket, Erwachsene zahlen zehn Euro.

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/3922-der-fck-zu-gast-in-mettlach.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply

reddevil
Admin

40, male

Posts: 54

FCK-Neuzugänge bei Nationalteams

from reddevil on 09/03/2010 05:25 PM

Der Ball rollt in den Qualifikationsrunden zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Dafür wird der FCK drei seiner Neuzugänge, Ilican Micanski, Leon Jessen und Erwin Hoffer vom 29. August bis 7.September 2010 abstellen. Chadli Amri spielt zudem mit Algerien in der Qualifikation für den Afrika Cup 2012 und Kevin Trapp wurde in die deutsche U21 berufen.

Leon Jessen im FCK-Dress
Ilian Micanski wird am Freitag, 3. September 2010, um 20.00 Uhr im Wembley-Stadion auf die englische Mannschaft und am darauffolgenden Dienstag, 7. September 2010, um 20.30 Uhr im Vasil Levski National Stadion in Sofia auf das Team aus Montenegro treffen.

Leon Jessen tritt mit der dänischen Nationalelf am Dienstag, 7. September 2010, im Kopenhagener Parken Stadion gegen die Auswahl Islands an. Für den Blondschopf könnte damit das dritte Länderspiel anstehen.


Hoffer trifft in Osnabrück

Erwin Hoffer bereitet sich seit dieser Woche mit dem österreichischen Nationalteam in Flachau auf das Qualifikationsspiel am Dienstag, 7. September 2010, um 20.30 Uhr in Salzburg gegen Kasachstan vor.

Die beiden EM-Qualifikationsspiele der deutschen U21 am Freitag, 3. September 2010, in Tschechien und am Dienstag, 7. September 2010, gegen Nordirland stehen dagegen unter dem Zeichen des Neuaufbaus. Nach dem Verpassen der Endrunde hat Trainer Rainer Adrion einen fast komplett neuen Kader nominiert. Als einer von zwei Torhütern ist Kevin Trapp zum ersten Mal in der U21 mit dabei.

Nach einer kurzen Pause gehört Chadli Amri wieder zum Aufgebot der algerischen Nationalmannschaft. Die Nordafrikaner spielen in der Qualifikation für den Afrika Cup 2012 am Samstag, 4. September 2010, gegen Tansania und am Donnerstag, 9. September 2010, gegen die Zentralfrikanische Republik.

Die Spieler werden Mitte bis Ende kommender Woche in Kaiserslautern zurückerwartet. Damit stehen sie für die Bundesliga-Partie am Sonntag, 12. September 2010, beim 1. FSV Mainz 05 voraussichtlich wieder zur Verfügung.

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/details/article/3920-fck-neuzugaenge-bei-nationalteams.html

»Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr machen.« (FCK Legende Andreas Brehme)

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Last

« Back to previous page